OFIZIELLE HOMEPAGE DER
SAKURA KARATE CLUB GRAZ
Mitglied des Österreichischen Traditionellen Karate Verbandes, ITKF, ETKF
 

Training
 
"DER WEG IST EIN KREIS."

Der Besuch der ersten Unterrichtseinheit ist
frei
!

Von der inneren Einstellung her gibt es im Karate im Training keinen Gegner,nur einen Partner. Daher ist die Verletzungshäufigkeit sehr gering. Da es sich um eine anspruchsvolle Sportart vergleichbar mit Turnen handelt, sollte das Mindestalter etwa 6 - 7 Jahre betragen. Nach oben gibt es keine Grenze, jeweils nach körperlicher Möglichkeit.

Trainingszeiten
Wann:
Wo:
Montag: 18:00-19:30; Training für Fortgeschrittene
Sacre Coeur Schule,
(Eingang-Schörgelgasse 40)

Freitag: 18:00-19:00; Training für Anfänger.............

Sacre Coeur Schule,
(Eingang-
Schörgelgasse 40)

Samstag: 09:00-10:00 Fortgeschrittenne Training
................
10:00-11:00 Anfänger Training

Volkschule Gössendorf,
(Schulstraße 3)
Online Stadtplan Graz
In unserem Dojo werden Grundtechniken (KIHON), KATA, KUMITE, FUKUGO, EN-BU und Selbstverteidigung in einem strukturierten Programm gelehrt. Unterstützend wird Selbstkontrolle, Stressabbau und körperliche Fitness eingesetzt.
,Lerne Dich und Deine Lieben zu schützen!

TRAININGSTRUKTUR UND WETTKAMPFDISZIPLINEN

Selbstverteidigung
Da Karate als Selbstverteidigung entwickelt worden ist, bietet es einfache und unkomplizierte Techniken, die relativ schnell erlernbar, aber überaus effektiv sind. Zudem werden durch das Bewusstsein der eigenen Verteidigungsfähigkeit Ängste und Hemmschwellen abgebaut.

Kihon
Kihon setzt sich aus zwei Wörtern zusammen und heißt übersetzt Grundschule.
Im einzelnen bedeutet "ki" - "Kraft" oder "Energie" und "hon" - "Basis" oder "Ursprung". Kihon stellt die erste Säule beim erlernen der Karate Techniken dar.

In der Grundschule werden die Techniken in der Idealform erlernt. Dies geschieht durch das üben von Einzeltechniken und später von Kombinationen mit einer großen Anzahl an Wiederholungen.
So sollen einerseits die Techniken und Stellungen/Stände automatisiert werden, zum anderen stellt es auch die Grundschule in Bezug auf die Körperbildung dar; hier werden Kraft, Ausdauer, Koordination, Körperhaltung usw. als Grundlagen für höhere Techniken, Kata und Anwendungen verbessert.

Kata (Einzel + Team)
Kata bedeutet wörtlich "Form" und beinhaltet einen Kampf gegen mehrere Gegner. Dabei existieren diese nur in der Vorstellung des Ausübenden oder des Beobachters. Ziel ist es, in einer Abfolge festgelegter Angriffe eine Art Rundumverteidigung auszuführen. Für die Bewertung einer Kata zählen die folgenden Kriterien:
- korrekte Form der Techniken
- Kampfgeist
- Rhythmus: Wechsel von Spannung und Entspannung, langsamen und schnellen Techniken, sowie Ein- und Ausatmung.
Jede Kata beginnt mit einer Abwehrtechnik, da Karate an sich nur der Selbstverteidigung dienen soll Gichin Funakoshi:
....(Kara te ni sen te na shi - Karate ist immer Verteidigung, es gibt keinen Angriff im Karate)

Kumite (Einzel + Team)
In einem Kumite-Wettkampf treten jeweils zwei Kämpfer(innen) gegeneinander an. Die effektive Kampfzeit ist auf 1 Minute und 30 Sekunden festgelegt. Der Kampf ist nach einer voll wertbaren Technik ("finishing blow") zu Ende. Es kommt jedoch sehr oft vor, daß die Techniken nicht vollständig den technischen Voraussetzungen entsprechen, um einen ganzen Punkt ("Ippon") zu vergeben. In diesem Fall wird die Technik mit einem halben Punkt ("Waza-ari") bewertet. Nach zwei "Waza-ari" ist der Kampf ebenfalls vor dem Ende der regulären Zeit beendet. Wird im Mannschaftskampf wegen Unsportlichkeit (z.B. Vollkontakt) disqualifiziert, so wird das gesamte Team als Verlierer erklärt.

Enbu
Enbu ist ein einstudierter Kampf zwischen Mann / Mann oder Mann / Frau, der genau eine Minute dauert. Dabei müssen alle im traditionellen Karate gebräuchlichen Arm- und Beintechniken unter Berücksichtigung von Effektivität, Timing, Distanz und Kampfgeist demonstriert werden.

Fukugo
Fukugo ist eine Wettkampfdisziplin, die aus der Kombination von Kumite und Kata (Kitei) besteht.


© Union Sakura Karate Club Graz 2013...................................................... Webdesign by Cristian Cristea